Wissenswertes - Häufige Fragen und Antworten zu Bahner Strümpfen

  • 1. Allgemeine Informationen
  • 2. Wodurch entstehen Venenleiden?
  • 3. Wie helfen Stützstrümpfe Ihren Beinen?
  • 4. Wann brauche ich Stützstrümpfe?
  • 5. Bekomme ich Stützstrümpfe vom Arzt verschrieben?
  • 6. Was ist der Unterschied zwischen Stütz- und Kompressionsstrümpfen?
  • 7. Helfen Bahner Stützstrümpfe bei Cellulitis?
  • 8. Wie ziehe ich Stützstrümpfe an?
  • 9. Wie wasche / pflege ich Stützstrümpfe?
  • 10. Welche Materialien werden verwendet?
  • 11. Was bedeutet mm Hg bei Stützstrümpfen?
  • 12. Welche Besonderheiten zeichnen Bahner Stützstrümpfe aus? 

1. Allgemeine Informationen

Über 20 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Beinproblemen oder Erkrankungen des Venensystems.

Mit Bahner Stützstrümpfen können Sie einen wichtigen Beitrag zu Gesundheit und Schönheit Ihrer Beine leisten, denn Bahner Stützstrümpfe unterstützen mit dem anatomisch richtigen Verlauf der Stützkraft aktiv die Funktionsweise Ihres Venensystems, das heißt der Druck nimmt von der Fessel bis zum Oberschenkel stufenweise ab.

2. Wodurch entstehen Venenleiden?

Der Blutkreislauf stellt sich vereinfacht wie folgt dar. Vom Herz aus wird das Blut über die Arterien in die Beine gepumpt. Aufgabe der Venen ist es, das Blut wieder zurück in das Herz zu transportieren. Die Venenklappen im Inneren der Venen öffnen sich nur herzwärts und schließen sich in den Druckpausen wieder, so dass kein Blut zurück in die Beine fließen kann. Bei großer Belastung wie zu langes Stehen oder Sitzen, zu hohes Gewicht, mangelnde Bewegung oder in der Schwangerschaft kann es zu einer Erweiterung der Venen kommen. Die Venenklappen schließen nicht mehr und das Blut staut sich zurück. Die Beine schwellen an, werden schwer und müde. Es kommt zu Kribbeln, Spannungsgefühl und Druck in den Beinen.

Hier sorgen Bahner Stützstrümpfe für Abhilfe.
 


 

3. Wie helfen Stützstrümpfe Ihren Beinen?

Wenn von außen Druck auf das Bein einwirkt, bekommt das Gewebe festeren Halt und die Venen werden zusammengedrückt. Dadurch wird die Durchblutung gefördert, die Venenklappen können sich wieder schließen und die typischen Beinbeschwerden können gelindert beziehungsweise vermieden werden. Der Blutkreislauf funktioniert wieder.

An der Fessel arbeiten Bahner Stützstrümpfe mit dem stärksten Druck. Sie geben den Fesseln Halt und massieren den ganzen Tage.

An den Waden werden Ihre Beine nur so stark massiert, dass die Venenfunktion optimal unterstützt wird.

Am Oberschenkel und an der Hüfte ist noch ein leichter Druck vorhanden, der Strumpf engt jedoch nicht ein.

4. Wann brauche ich Stützstrümpfe?

Bahner Stützstrümpfe können sowohl vorbeugend als auch therapeutisch eingesetzt werden:

  • vorbeugend: gegen müde Beine und leichte Beinbeschwerden
  • therapeutisch: bei diagnostizierten Venenleiden und Schäden an den Oberflächenvenen

5. Bekomme ich Stützstrümpfe vom Arzt verschrieben?

Nein. Bahner Stützstrümpfe sind Strümpfe mit vorbeugender Wirkung und werden in erster Linie zur Linderung von Symptomen bei beginnenden Venenleiden eingesetzt. Erst bei ernsten und diagnostizierten Venenleiden werden auf ärztliches Rezept Kompressionsstrümpfe ab Kompressionsklasse II verschrieben.

6. Was ist der Unterschied zwischen Stütz- und Kompressionsstrümpfen?

Bahner Stützstrümpfe sind einzuordnen zwischen Feinstrümpfen, die als modisches Kleidungsstück getragen werden, und Kompressionsstrümpfen, die eine medizinisch-therapeutische Wirkung aufweisen. Mit anderen Worten: wirksame Stützstrümpfe in modischer Optik.

Einteilung nach Stützstrumpfklassen und Kompressionsstrumpfklassen:

  • Stützstrümpfe:           
    Stützklasse I = 20 - 30 den = 6 - 9 mm HG
    Stützklasse II = 40 -  60 den = 9 - 14 mm HG
    Stützklasse III = 70 - 140 den = 14 - 18 mm HG

  • Kompressionsstrümpfe:          
    Kompressionsklasse I = 18 - 20 mm HG
    Kompressionsklasse II = 20 - 22 mm HG
    Kompressionsklasse III = 22 - 23 mm HG
    Kompressionsklasse IV = 24 - 25 mm HG
    Kompressionsverband = > 26 mm HG

7. Helfen Bahner Stützstrümpfe bei Cellulitis?

Ja. Die Cellulitis im Bereich des Oberschenkels, auch Orangenhaut genannt, wird optisch verdeckt und die massierende Wirkung der Stützhose kann ein Fortschreiten der Cellulitis verhindern. Ein Heilen von Cellulitis ist jedoch nicht möglich. Dies kann weder ein Stützstrumpf noch ein Kompressionsstrumpf leisten.

8. Wie ziehe ich Stützstrümpfe an?

Rollen Sie den Strumpf bis zur Spitze auf und streifen Sie ihn über die ausgestreckten Zehen. Anschließend ziehen Sie den Strumpf langsam über die Ferse und straff über die Wade. Das restliche Material verteilen Sie gleichmäßig über den Oberschenkel. Am besten ziehen Sie Bahner Stützstrümpfe gleich morgens nach dem Aufstehen an, wenn die Beine noch entlastet sind. Sollte dies nicht möglich sein, lagern Sie Ihre Beine für einige Minuten hoch, bevor Sie die Stützstrümpfe anziehen.

Tipp: Ziehen Sie die Strümpfe mit Wollhandschuhen oder feinen Baumwollhandschuhen an, so vermeiden Sie ein Beschädigen der Maschen oder Fadenzieher.

9. Wie wasche / pflege ich Stützstrümpfe?

Waschen Sie Ihre Bahner Stützstrümpfe mit Feinwaschmittel in handwarmen Wasser, bis maximal 40 Grad. Bitte möglichst links waschen, nicht wringen oder reiben und gut ausspülen. Trocknen Sie Ihre Bahner Stützstrümpfe bitte niemals direkt an der Heizung oder in der prallen Sonne!

10. Welche Materialien werden verwendet?

Bahner Stützstrümpfe bestehen aus feinen Garnen aus Polyamid, Elastan und Baumwolle. Durch ihren Microfaser-Anteil sind sie besonders hautsympathisch und vermitteln ein angenehmes Tragegefühl.

11. Was bedeutet mm Hg bei Stützstrümpfen?

Der Druck auf das Bein, den der Stützstrumpf an der Fessel ausübt, wird in der Fachsprache in mm Hg gemessen. mm Hg ist dabei die Bezeichnung für den Druck von flüssigem Quecksilber auf eine bestimmte Fläche. Stellen Sie sich beispielsweise ein senkrechtes Rohr vor, in das von oben 15 mm Quecksilber eingefüllt werden. Der Druck des Quecksilbers unten am Rohr entspricht dem Druck der Bahner Stützhose >Classic Line, 70 den<, also dem Druck auf das Bein an der Fessel.

12. Welche Besonderheiten zeichnen Bahner Stützstrümpfe aus?

Bahner Stützstrümpfe verbinden ideal modische Optik einer Feinstrumpfhose mit medizinischer Wirksamkeit. Durch die besondere Einstellung der maschenbildenden Teile an den Strickmaschinen kann Bahner den anatomisch richtigen Druckverlauf herstellen und somit eine medizinisch optimale Wirkung auf das Bein erreichen. Bahner Stützstrümpfe zeichnen sich durch besondere Elastizität, hohen Tragekomfort und lange Haltbarkeit aus.